Die neue deutsche Behörden-Weste wurde aus der Praxis für die Praxis entwickelt und mit den beiden marktführenden Polizei-, Justiz- und Zollausrüstern BSST GmbH und MK Technology realisiert. Dabei wurden alle in diesen Dienstbereichen etablierten Ausschreibungskriterien (Tragekomfort, Schutz, Hygiene + Gesundheit, Maßanfertigung) berücksichtigt. Unsere „BS-Executor“-Westen sind die leichtesten und sichersten am Markt. Das BSST-Vermessungssystem gewährleistet die maximal mögliche Körperflächenabdeckung unter Beibehaltung der maximalen Bewegungsfreiheit. Dies wird bei einer persönlichen Anprobe überprüft und in einem Vermessungsblatt protokolliert. Nur so ist bei der zu schützenden Person ein gesundes, störungsfreies Tragen gesichert und die maximale Trageakzeptanz erreicht.

Unser Ziel ist, allen Bediensteten im Vollstreckungs- und Ordnungsdienst den Zugang zu den etablierten Polizeistandards zu ermöglichen, damit nicht mehr Billigwesten aus dem Internet angeschafft werden, die später im Kofferraum liegen oder deren verordnete Tragepflicht mit Krankschreibungen und ärztlichen Attesten ausgehebelt wird.


Wir bieten Ihnen:
  • ex-kollegiale Beratung und Präsentation vor Ort, bei uns oder per Video-Meeting,
  • Analyse des pers. Bedrohungsempfindens und der Tragewünsche,
  • Empfehlung + Vergleich der geeigneten Tragehüllen und Schutzlösungen,
  • Vermessung, Anprobe nach den Standards von Polizei. Zoll und Justiz,
  • Slim-Line + Light-Weight Schutzlösungen,
  • VPAM-zertifizierter Stich-, Schlag- und Ballistikschutz,
  • mit komfortabler seitlicher Überlappung,
  • (er-) tragbare Tragehüllen für maximale Trageakzeptanz,

Machen auch Sie keine Kompromisse, wenn es um den Schutz der Kolleginnen und Kollegen geht.
Die Zeiten werden noch schlimmer!
Ihr Uwe Olfermann


Ihr großer Vorteil: praxisorientierte Beratung vor dem Kauf

Das in­no­va­ti­ve Wes­ten­sys­tem „BS-Executor“ bie­tet Ih­nen kei­ne Schutz­wes­ten von der Stan­ge.

Sie ha­ben hier die Mög­lich­keit, ei­ne ex-kol­le­gi­ale, prax­is­be­zo­ge­ne Be­ra­tung in An­spruch zu neh­men, in der Sie al­le Va­ri­an­ten der Tra­ge­hül­len und Schutz­lö­sung­en an­fas­sen, an­pro­bier­en und da­mit vor ei­ner Kauf­ent­schei­dung ob­jek­tiv mit­ein­an­der ver­glei­chen kön­nen. Außerdem dür­fen Sie die „Stich­hal­tig­keit“ mei­ner Be­ra­tung in live Stich- und Schlag­tests über­prüfen.

Mehr Trans­pa­renz geht nicht!

Reservieren Sie sich eines unserer Live-Service-Pakete un­ab­hän­gig von der vor­her­i­gen Aus­wahl ei­ner Schutz­wes­te
oder kom­bi­nie­ren Sie bei­des.

Un­ser Ziel ist nicht der schnel­le Ver­kauf, son­dern

  • Ihre umfangreiche Beratung,
  • die für Ihre dienstlichen Abläufe am besten passende Ausstattung,
  • die für das persönliche Sicherheitsempfinden geeignete Schutzlösung,
  • die persönliche Größenermittlung für wirklich passende Westen,
    mit der größtmöglichen Körperflächenabdeckung für Männer + Frauen
    bei geringstmöglicher Beeinträchtigung der Bewegungsfreiheit.
  • Mit anderen Worten: Ihre Sicherheit und Ihre Zufriedenheit.

Diese Service-Pakete bieten wir Ihnen an:
zu den Service-Pakete

 

Unsere Partner

Hier finden Sie die besten deutschen Schutzwesten und Schutzlösungen, die
wir Ihnen in Kooperation mit den führenden deutschen Herstellern
BSST GmbH + MK-Technology exklusiv anbieten.

Die BSST GmbH hat jah­re­lan­ge Er­fah­rung bei der eu­ro­pa­wei­ten Aus­stat­tung von Po­li­zei­be­hör­den mit bal­list­isch­en und Stich­schutz­lö­sung­en. Auf mei­ner seit Feb­ru­ar 2020 dau­ern­den Su­che nach ei­nem ver­läss­lich­en Schutz­wes­ten­her­stel­ler für die Dienst­be­rei­che Voll­stre­ckung und Ord­nungs­amt hat sich BSST be­reit er­klärt, uns mit sei­nem Know-how bei der Re­a­li­sie­rung ei­nes Schutz­wes­ten­pro­gramms zu un­ter­stüt­zen.

Mit BSST konn­ten wir un­se­re dienst­lich­en An­for­de­rung­en an ein hoch­sich­er­es und be­quem­es Schutz­wes­ten­an­ge­bot rea­li­sie­ren. „BS Executor“ bie­tet Ih­nen frei kom­bi­nier­ba­re Kom­po­nen­ten für zer­ti­fi­zier­ten Bal­list­ik-, Stich- und Schlag­schutz, der für Män­ner und Frau­en in­di­vi­du­ell an­ge­passt wird.

 

„Sicherer geht´s nicht - Darauf mein „ex-kollegiales“ Wort!“
BS-Behördenverlag - Uwe Olfermann - 01/2021

 

MK Technology hat sich seit 1991 auf die Ent­wick­lung und Kon­struk­ti­on von qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Schlag- und Stich­schutz­sys­tem­en spe­zi­a­li­siert, die Sie auch in dem Schutz­westen-Sys­tem „BS-Executor“ fin­den.

Un­se­re bran­chen­führ­en­den Pro­duk­te bie­ten Ih­nen un­ver­gleich­ba­re, zer­ti­fi­zier­te Schutz­leis­tung­en. Die ober­ste Pri­ori­tät uns­er­er Pro­duk­te liegt im­mer bei der max­ima­len Sich­er­heit für den/die An­wen­der/-in.

Wir ha­ben uns des­halb für ei­ne Zu­sam­men­ar­beit mit dem BS-Behördenverlag und eine Be­tei­li­gung an des­sen Schutz-westen­kon­zept ent­schie­den, weil wir hier ei­nen Part­ner ge­fun­den ha­ben, der die­sel­be Phi­lo­so­phie ver­fol­gt:

 

„Wir machen bei Ihrer Sicherheit keine Kompromisse!“
MK-Technology - Kai-Oliver Müller - 01/2021

Themen  ⯈  indiv. Komfortweste  |  Komponenten  |  volle Flexibilität  |  unsere Service-Pakete  |  Garantie
Komfortweste
mit indiv.
Anpassung:

ga­ran­tiert Ih­nen

  • stets eine seitliche Überlappung
  • perfekten, nicht rutschenden Sitz
  • größte Körperflächenabdeckung
  • besten Tragekomfort
  • dauerhafte Trageakzeptanz
  • Vermeidung gesundheitl. Beeinträchtigungen.
Komponenten:
  • textile Tragehülle,
    als Überzieh- oder Unterziehvariante mit allen Aufnahmen für Ihre Schutzeinlagen
  • Schutzeinlagen,
    jeweils bestehend aus einem
    # Front- und Rücken-Panel sowie
    # Traumaschutz-Set für den Herz- und Wirbelsäulenbereich (optional).
volle Flexibilität:

Die Schutzeinlagen (Panels) sind mit jeder anderen Tragehülle in gleicher Größe kombinierbar.
Denn alle Komponenten sind untereinander kompatibel. Das eröffnet Ihnen kaum eingeschränkte Tra­ge­mög­lich­kei­ten in Verbindung mit Ihrer bevorzugten Zivil- und Dienstbekleidung. Mehr Flexibilität bietet Ihnen kein anderes Westensystem am Markt.

Live-Service-Pakete:

das bieten wir Ihnen:

  • Erläuterung der Sicherheitspakete
  • persönliche, ex-kollegiale Beratung und Erfahrungsaustausch
  • indiv. Vermessung und Anprobe bei Ihnen, bei uns oder online
  • Stich- und Schlagschutzvorführung
  • Livegespräch mit praktischen Tipps

 

eigene
Vermessung:
Garantie:

Sie erhalten

  • 10 Jahre Garantie auf alle ballistischen, Stich- und Schlagschutzfunktionen,
  • 2 Jahre Garantie auf Haltbarkeit und Funktionalität der Tra­ge­hül­len.
  • sowie Reparatur- und Ersatzteilservice
Damit Ihnen diese Fehler nicht passieren  ⯈  häufige Bestellfehler  |  Größenangaben  |  Gewichtsangaben  |  Recyling-Westen
häufige
Bestellfehler:

Zu lange Westen sind der häufigste Bestellfehler, den viele Erstträger/-innen begehen. Es ist natürlich, dass man den Frontalschutz so tief wie möglich sitzen haben möchte. Ein offener Unterbauch wirkt für einen Laien doch bedrohlich, da fehlt einem subjektiv der Schutz bis herunter zur Gürtellinie. Doch eine solch lange Weste stößt bei allen Bück- und Beugebewegungen und im Sitzen (Autofahren) unters Kinn und muss im Sitz ständig korrigiert werden, da sie mit allen Bewegungen am Körper wandert. Bei Unterziehhüllen dürfte sich das in der Praxis schwierig gestalten, da man sich dazu der Oberbekleidung entledigen müsste. Oft wir die Weste zu hoch getragen und reizt dann im Halsbereich. Außerdem beeinträchtigt das die Bewegungs- und Rotationsfreiheit der Arme. Es kann zu Scheuerkontakten führen, die man durch Fehlhaltungen zu umgehen versucht. Das rächt sich auf Dauer! Westenangebote in Größenangaben wie XL oder M-L oder auch unisex sind absolute Irreführung (siehe S. 2). Unser Rat: Lassen Sie die Finger von diesen dubiosen Angeboten.

 

Eine zu kurze Weste trägt sich sehr unangenehm und vermittelt im Bauchbereich ein Gefühl der ungeschützten Nacktheit. Als Faustregel sollte die Schutzweste etwa auf Bauchnabelhöhe abschließen, um im alltäglichen Bewegungsprofil nicht zu stören.

 

Falsch gewählte Schutzeinlagen sorgen nach Anschaffung oft für Unzufriedenheit. Wir beraten Sie daher vor dem Kauf ausführlich über alle Schutz-Optionen und die dadurch gegebenen Vor- und Nachteile, damit Sie eine sichere Kaufentscheidung treffen können. In unseren Live-Service-Paketen ist eine Musterschau enthalten.

 

Ziel unserer Beratung und Vermessung ist es, Ihnen Fehleinkäufe zu ersparen und eine Einsatzweste von höchstmöglichem Tragekomfort bereitzustellen, die bestmöglichen Schutz und ein angenehmes Tragegefühl vermittelt und im Dienstalltag auch wirklich getragen wird. Weiter berate ich Sie über die häufigsten Ankleide- und Tragefehler, die zu unangenehmen, manchmal auch chronischen Nebenwirkungen wie Hautirritationen, Beklemmungen und Haltungsschäden führen. Das ist im Dienstbereich von Zoll und Polizei leider hinreichend dokumentiert.

 

Unser Westenangebot versteht sich als „ex-kollegiales“ Vertrauens- und Sicherheitsversprechen.
Ihr Uwe Olfermann

Größenangaben:

Westenangebote in Größenangaben wie „XL“ oder „M-L“ oder auch „unisex“ sind absolute Irreführung. Dazu ist zu sagen, dass diese Konfektionsgrößen nicht genormt und damit kein Merkmal einer individuellen Herstellung/Anfertigung für einen Kunden sind. Dennoch gibt es Anbieter, die angeben, ihre Westen individuell nach Kundenwunsch anzufertigen. Das könnte dem Versuch dienen, Ihnen das bei Onlinebestellungen zustehende Widerrufsrecht zu versagen, sollte die Weste - was zu erwarten ist - nicht passen.

Eine individuelle Vermessung und Körpergrößenanpassung hat nicht stattgefunden und damit ist es auch keine kundenspezifische Anfertigung. Denn jede Größe M fällt gleich aus. Denn diese Größenangabe bezeichnet lediglich die Fertigungsschablone, nicht aber Ihr individuelles Körpermaß. Nur weil ein Händler diese Westen in den gängigen Größen nicht auf Lager bevorratet, sondern erst auf Kunden-Bestellung beim eigentlichen Hersteller oder bei einem Großhändler beauftragt, ist das kein Erfüllungstatbestand einer individuellen Anfertigung. Lassen Sie einfach die Finger von solchen Westenangeboten.

Gewichtsangaben:

Oft werden Referenzgewichte angegeben wie: „In Gr. M nur 1,1 kg“. Insbesondere im Niedrigpreissektor wird versucht, gleiche Eigenschaften zu bewerben, die dem Grunde nach nur durch höherpreisige Profiwesten erfüllt werden können. Diese Westen verfügen in aller Regel über kleinere und auch nicht komplett seitlich überlappende Schutzeinlagen. Dass mit deutlich weniger abgedeckter Körperfläche auch ein Gewichtsvorteil ggü. Profiwesten beworben wird, ist gefährlich. Einige dieser Anbieter bewerben die seitliche Überlappung, obwohl diese nur durch die textilen Verschlusslaschen, nicht aber durch die Schutzeinlagen gegeben ist.

Recyling-Westen:

Es gibt international agierende Anbieter, die Restbestände aus großen Ausschreibungen aufkaufen, die Tragehüllen und Schutz­ein­la­gen optisch aufmöbeln und wieder in den Handel bringen, auch im deutschen Web.

Dabei handelt es sich zumeist um Schutzeinlagen aus Aramid. Professionelle Polizeiausstatter verwenden seit längerem die viel leichtere aber deutlich leistungsfähigere (und teurere) Textilfaser Doreema ® für die Ballistik. Aramid ist eine stark lichtempfindliche Faser und zerfällt nach Lichtkontakt. Damit hätte ein Panel aus einer aufgerissenen oder durchgescheuerten Umhüllung keine Schutzwirkung mehr.

 

Seriöse Anbieter bieten 10 Jahre Garantie auf Ihre Panels und raten dann zum Austausch gegen neue.

Stich- und Schlagschutz K1 D1 W3/5 (SL7020)

 

zertifiziert nach deutscher VPAM-KDIW
(Klinge/Dorn/Nadel/Kanüle/Würfel)
Schutzklasse K1:25Joule
Schutzklasse D1:25Joule
Schutzklasse W3/5:40/100Joule
Stich- und Schlagschutz K2 D2 W3 (SL2040)

 

zertifiziert nach deutscher VPAM-KDIW
(Klinge/Dorn/Nadel/Kanüle/Würfel)
Schutzklasse K2:40Joule
Schutzklasse D2:40Joule
Schutzklasse W3:40Joule
Stich- und Schlagschutz K2 D2 W5 (SL7010)

 

zertifiziert nach deutscher VPAM-KDIW
(Klinge/Dorn/Nadel/Kanüle/Würfel)
Schutzklasse K2:40Joule
Schutzklasse D2:40Joule
Schutzklasse W5:100Joule